Funkaufklärung


Funküberwachung ist eine Applikation, die schon seit Beginn der Radiokommunikation existiert, aber sich durch immer neue Frequenzbereiche und Anwendungen immer höheren Anforderungen gegenübersieht. Anwendungsfelder sind zum Beispiel die Überwachung von Funkverkehr aus Sicherheitsgründen (polizeiliche Anwendung), die Überwachung aus technischen Gründen (halten die Funkanwender die gesetzlichen Anforderungen/Emissionsgrenzwerte ein) und neuerdings durch die immer weitere Verbreitung von ferngesteuerten Drohnen, die die Überwachung von kritischen Infrastrukturen z.B. Flughäfen in den Vordergrund bringt.

Die Überwachung des Funkverkehrs über nahe und größere Distanzen stellt an die Komponenten im Empfangskanal hohe Ansprüche. In den Signalpfaden der Empfangsanlagen sollen die Signale bis zur Auswerteeinheit mit analogen und digitalen Modulationen über eine hohe Bandbreite gemeinsam verzerrungsarm übertragen werden. Die stetig steigende Anzahl von HF-Signalen, auch mit digitalen Modulationsarten, erfordert beste Linearitätseigenschaften auf der Empfangsseite während der Anspruch des Fernempfangs hohe Ansprüche an ein geringes Eigenrauschen des Empfangszuges stellt. Neue Funkstandards streben nach immer höheren Betriebsfrequenzbereichen, die überwacht werden müssen.


In komplexen Empfangsanlagen wächst der Wunsch nach integrierten Überwachungsfunktionen in den Komponenten, um eine störungsfreie Funktion der Anlage sicherzustellen. Die Becker Nachrichtentechnik GmbH bietet Komponenten, die erforderlich sind, um Antennensignale den Auswerteempfängern zu Verfügung zu stellen:

  • Signalverteiler (Multikoppler) zur im Pegel verlustfreien Verteilung einer Antenne auf mehrere Empfänger (Auswerteeinheiten).
  • HF-Schaltmatrizen zur im Pegel verlustfreien Umschaltung zwischen verschiedenen Antennen auf mehreren Empfängern (Auswerteeinheiten).
  • HF-Breitbandschalter zum Umschalten von Signalpfaden mit sogenannten Schaltfeldern.

Für die unterschiedlichen Einsatzbereiche werden folgende Komponenten angeboten, die mit ihren spezifischen Eigenschaften optimale Betriebsbedingungen für eine Funküberwachung bieten:
 

 BD_RSWM-4X4R_Radio_Monitoring.png 





Anwendungsbeispiel: Empfangsanlage für Kurzwelle


Das folgende Diagramm zeigt eine nicht blockierende Schaltmatrix mit 16 Antenneneingängen und 256 Ausgängen für Empfänger. Die Signale der 16 Empfangsantennen werden über die Multikopplereinschübe  WSDU-1X8S auf 8 jeweils Ausgänge verteilt und zu den HF-Eingängen RSWM-16X32SR Matrizen geführt. 

 

  Application Example RSWM-16X32SR.png  

 

Andere Konfigurationen mit abweichender Anzahl an Ein- und Ausgängen sind realisierbar.

 


letzte Änderung: 12.02.2021