TDD-FE5G88

TDD HF-Frontend für C2X Anwendungen

Das Modul TDD-5G88 ist ein kompaktes Sende- und Empfangs Frontend für die Erweiterung von Software Defined Radios (SDRs). Es liefert bis zu 2 Watt HF-Leistung PEP (Peak Envelope Power) am Antennenanschluss. Der Empfangszug beinhaltet Filter zur Unterdrückung von Außerbandsignalen und einen Vorverstärker mit geringem Eigenrauschen. Ein Tiefpass am Antennenausgang unterdrückt Oberwellen in Senderichtung. Das Modul bietet in Senderichtung einen Monitorausgang. Über diesen Ausgang besteht die Möglichkeit einer externen Signalvorverzerrung im SDR. Der für den TDD Betrieb erforderlichen RX/TX Umschalter kann über eine SMA Buchse mit 3,3 V LVCMOS Pegel angesteuert werden. Die Stromversorgung erfolgt mit 12 V Geleichspannung.

5850 ... 5925 MHz 802.11p 2 W HF-Leistung Geringes Empfangsrauschen

Datenblatt


'Software-Defined Radio' (SDR) ist ein attraktiver Ansatz für mobile Kommunikationsarchitekturen wenn es in der Entwicklungs- und Evaluierungsphase um ein schnelles Prototyping auf einer flexiblen Plattform geht. SDRs unterstützen einen weiten Frequenzbereich. Die HF-Eigenschaften sind aber für den praktischen Einsatz im Feld unzureichend. Die Sendeleistung ist auf den 2-stelligen mW Bereich begrenzt, es fehlt an Filtern zur effektiven Störunterdrückung durch Außerbandsignalen.
Das Eigenrauschen des Empfangszuges und damit die Empfindlichkeit kann verbessert werden. Mit Hilfe von auf die Applikation zugeschnittenen HF-Frontends wird die Hardware von SDRs zu feldtauglich.

 





letzte Änderung: 11.01.2018