AIE-W9R

9-Port Funkfeldsimulator

Der AIE-W9R ermöglicht dem Nutzer die realitätsnahe Nachbildung von Funkfeldern mit bis zu neun WiFi Geräten. Die HF-Schnittstellen sind über 36 Dämpfungssteller miteinander verknüpft. Mit dem AIE-W9R ist die Erzeugung von reproduzierbaren Fading- und Koexistenzszenarien in Labor- oder anderen
Test- umgebungen ohne den Einfluss von Livenetzwerken möglich. Durch seinen Frequenzbereich ist das Gerät für V2V und V2X Anwendungen geeignet.

1800 MHz ... 6400 MHz 95,25 dB Dämpfungsbereich 802.11p V2X, V2V

Datenblatt


Präzision in Kombination mit geringen Verlusten

Der Einsatz von modernen Halbleitern im AIE-W9R vereint hohe Genauigkeit mit geringen Verlusten in den einzelnen Signalpfaden. Die Dämpfung für alle Signalpfade lässt sich in 0,25 dB Schritten auf bis zu 95,25 dB einstellen. Mit einer Dämpfungseinstellzeit von weniger als 1 ms eignet sich das Gerät besonders für automatisierte Anwendungen.

Hohe Benutzerfreundlichkeit

Der Air Interface Emulator AIE-W9R lässt sich über LAN- und USB Schnittstelle mit ASCII Zeichenketten fernsteuern. Das Gerät ist für die Integration in lokale Netzwerke vorbereitet und kann zusätzlich über das Webinterface gesteuert werden. Diese Eigenschaften ermöglichen die einfache Integration in bereits bestehende Ansteuersoftware.

Besonderheiten

  •  bidirektional
  •  Bandbreite 1800 MHz ... 6400 MHz
  •  Geeignet für WLAN Standards 802.11 4/h, b, g, n, p
  •  Bluethooth und ZigBee, V2X, V2V
  •  Einstellbereich der Pfaddämpfungen 0 ... 95,25 dB in 0,25 dB Schritten
  •  Triggereingang für synchrone Datenübernahme
  •  LAN- und USB Steuerschnittstelle
  •  Optionales Webinterface
  •  Einstellzeit der Dämpfungsschalter < 1 ms
  •  Eingangsleistung bis zu + 33 dBm
  •  kompakte Bauweise (3HE)





 
 

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.

  

Ähnliche Produkte
  • QATT
  • QATT-7G
  • QDLL
  • AIE-4X4R
  • ATT-64E

letzte Änderung: 15.12.2017